Velo parkt mit Gleisanschluss

VELOP.CH

Velo parkt mit Gleisanschluss

Bike+Rail ist Mobilität mit Zukunft. Und trotzdem ist der Frust über die Veloabstellplätze rund um grosse Bahnhöfe gross: Für Ungeübte ist das Befahren der Rampen eine Herausforderung, die Suche nach einem Abstellplatz erfordert viel Zeit und der Komfort ist oft mangelhaft. Das muss nicht sein! Die Initiative Velo parkt mit Gleisanschluss macht auf innovative Park-Lösungen, einladende Mitarbeiterparkplätze oder auf clevere Sharing-Angebote aufmerksam.

Viel Beton für die Spedition

Spedition mit dem LKW erfordert Freiflächen.

.

LKWs, die innert Minuten ihre Paletten abliefern, aber verhindern, dass da ein Baum 24/7 für gutes Mikroklima sorgt, das schreit geradezu nach einer roten Karte. Zu Wort melden sich Fachleute und fordern ein Netz von Mikrodepots, von wo aus kleinere Chargen auf Rikschas oder Handwagen geliefert werden könnten. Die Vorstellung kommt dem Konzept des ehemaligen Staatsbetriebs sehr nahe und mag vielleicht darum nicht recht schmecken. Die Frage darum: Wie gut sind LKWs oder eine Cargo Sous Terrain, wenn nun auf weitere Bodenverdichtung verzichtet werden müsste?

→ weiterlesen

VeloParkBaum

Oben: Kreuzung beim St. Alban Tor in Basel wird jüngst nach alter Schule mit viel Asphalt saniert. Vision unten: Ein Baum sorgt 24/7 für gutes Stadtklima. Solange die Klimaziele beim Planungsamt / ASTRA nicht ernst genommen werden leider nur eine Phantasie.

→ weiterlesen

M wie Mitarbeiterveloparkplätze

Meret-Oppenheim-Hochhaus Meret-Oppenheim-Strasse

Das Meret Oppenheim Hochhaus (MOH) steht direkt neben dem Bahnhof Basel SBB im beliebten Gundeldinger-Quartier. Gemütliche Cafés und Kulturlokale, Gewerbebetriebe sowie zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten verleihen diesem multikulturellen Quartier ein städtisches Flair. In wenigen Minuten ist die Innenstadt zu Fuss erreichbar. Das hervorragende öffentliche Verkehrsnetz und das fahrradfreundliche Klima lassen die Umgebung Basels schnell erfahren, schreibt immobilien.sbb.ch.

→ weiterlesen

P wie Passerelle West

Der Basler Bahnhof SBB sei ab 2020 sicherheitskritisch überlastet, entnehmen wir den Medien im November 2018. Der Grund seien die Passagiere. Deshalb will die Stadt gemeinsam mit der SBB einen besseren provisorischen Zugang zu den Geleisen anbieten, die Passerelle West.

.

Sichere Veloverbindung (siehe auch Stadtraum Bahnhof SBB) mit atemberaubendem Ausblick Richtung Vogesen. Wenn nicht jetzt, wann dann? Visualisierung VELOP.CH

.
→ weiterlesen

Auf dem Tinguelyweg* durch das Reitergebäude

Der Strassenanschluss vom Gundeldingerquartier in das Post-Reitergebäude am Bahnhof Basel SBB ist seit 50 Jahren auf standby gesetzt. Lesen Sie hier, wie es dazu kam, warum die Blockade anzudauern droht oder wie das Gundeli schon bald seinen Tinguelyweg erhalten könnte.

Da es vor, während und auch nach der Umgestaltung der Bauten am Gleisfeld des Bahnhof SBB in Basel (Westflügel / Elsässertor / Meret-Oppenheim-Hochhaus / Südpark / Nauentor ) an Veloabstellplätzen für Pendler mangelt, welche aus einem dichtbesiedelten Einzugsgebiet (Gundeldingen / Binningen / Allschwil) den Bahnhof erreichen, sollten zeitnah private VeloPP gefunden und ggf. dezentral realisiert werden. Gesucht sind entsprechende Immobilienangebote in nächster Nähe des Bahnhofs Gundeldingen.

.

In den 60er Jahren war der Plan, die Südtangente mitten durch das Gundeldinger Quartier zu führen. Zum Glück ist nichts daraus geworden.Verdichtung ist möglich und die Anschlüsse des Sockelbaus können für eine Velobahn (gelb) geöffnet werden. Vorschlag: VELOP.CH

→ weiterlesen

D wie Den Haag

In Den Haag, direkt vor dem Hauptbahnhof, wurde eine der grössten Velostationen der Niederlande realisiert. Die Verbindung zwischen Fahrrad und Zug ist ein wesentliches Bindeglied im städtischen Mobilitätsnetz. Allerdings sind Tiefgaragenplätze aufgrund der niedrigen Decken und des Mangels an Tageslicht und Ausblicken auf die Umgebung oft unangenehm. Viel Wert wurde auf die Ausleuchtung und die Ausgestaltung der Wände gelegt. Mit Platz für ca. 8.000 Velos und Leihvelos bietet die Stadt Den Haag eine serviceorientierte und zukunftssichere Lösung.

.

Den Haag, Silo, Studio Marsman Architekten, 2020
Bildquelle: archdaily.com

.
.

G wie gross gedacht

Das grosse Tor, die grosse Bahnhofshalle oder der grosse Park – Kanton Basel-Stadt, die Post und die SBB setzen ihre Akzente. Was wäre, wenn sich alle Player rund um das Gleisfeld zusammen setzen und planen würden?

→ weiterlesen

Gesucht: Basler Velokonzept

Abb. 2.1 Das Bild für Bahnreisende vor Erstellung des Heuwaageviadukts (1970) war stark vom Autoverkehr dominiert. Die Autos prägen das Bild auch heute noch, nur ausgedehnter an der Nauenstrasse. Damit war der Bau einer Fussgängerunterführung beschlossen und sämtiche VeloPP wurden vom Centralbahnplatz in den Untergrund verschoben.

→ weiterlesen