Velo parkt mit Gleisanschluss

Jetzt Zufahrtsbewilligung einfordern!

Wer in der Innerstadt über einen eigenen Parkplatz verfügt, darf diesen mit seinem Auto jederzeit anfahren (siehe Kasten). Wer hingegen nur über einen Veloabstellplatz verfügt hat Pech, er muss das Velo schieben. Selbst ausserhalb der Sperrzeiten bei Lieferverkehr sowie mitten in der Nacht. Velofahrende, welche Wohnung oder Arbeitsplatz anfahren, riskieren in der Fussgängerzone mit einer Ordnungstrafe bestraft zu werden. Uns scheint diese Praxis antiquiert.

.

.

Bewohnern und Gewerblern in verkehrsberuhigten Zonen wird jedes Jahr für ihr Auto kostenlos ein Schein ausgestellt, welche sie zur Zufahrt in die Zone berechtig. Siehe Zufahrtsbewilligung (PDF Muster)

Oben genannte Berechtigte müssten einfach ebenfalls eine Parkkahrte für Velo ausgestellt bekommen. Bei Kontrolle wäre diese Bewilligung vorweisen. Gegenenfalls ist die Städtekonferenz Mobilität (SKM) anzufragen, ob sie den zuständigen Ämtern eine Empfehlung abgeben möchten.

.

Zufahrtsbewilligung für Auto – nicht für Velo?

Seit Einführung des neuen Verkehrsregimes in der Innerstadt erhalten Anwohner, die über einen privaten Parkplatz verfügen, unentgeltlich eine Zufahrtsbewilligung zugestellt. Das Gesetz sieht vor, dass die Anwohnerschaft mit privatem Abstellplatz zur jederzeitigen Zufahrt in die Kernzone der Innenstadt berechtigt ist. Die Behörde stellt der Anwohnerschaft auf Anmeldung eine gebührenfreie Dauerberechtigung für die Dauer von höchstens zwölf Monaten aus.. Als Anwohnerschaft gelten Personen und Unternehmen, die in der Kernzone der Innenstadt wohnhaft oder geschäftsansässig sind, oder über einen privaten Abstellplatz in der Kernzone verfügen. Quelle: polizei.bs.ch.

Den Antrag für die Zufahrtsbewilligung für Velo lehnt die MFK auf Anfrage im Juni 2024 ab. Das Amt verweist auf das zuständige Amt für Signalisation, welche die Anpassung vornehmen müsse (Allgemeines Fahrverbot ausser Anwohner und Lieferanten). VELOP.CH möchte dem Sachverhalt trotzdem gründlich prüfen und hofft auf Unterstützung Gleichgesinnter. 

Fussgängerzonen werden in Zukunft zunehmen und die Konflikte mit Velofahrern auch. Das Velofahrern im Schritttempo ist akzeptiert. Ins Auge fallen eilige Vergnügungsfahrten, sehr oft männlich, oder gestresste Uber-Dienste, welche dem Akzeptanz gegenüber den gemütlichen Velo-Pendlern schaden.

.
.
.
Artikel zum Thema
Strukturanalyse Detailhandel und Synthesebericht Veloabstellplätze
Sicher parkieren für Auto, Velo und die Spedition
Veloabstellflächen in der Innerstadt
Innenstadt wird zur Flaniermeile
Shared Spaces – und die Velos?
Parkhaus mit Velostation
Plug&Work am Aeschenplatz
Vision: VeloPP beim Hotel Basel
.

Geschrieben von VELOP.CH am Sonntag Oktober 23, 2022

Permanenter Link - Category: startseite

« Velofreundliches St. Gallen - Aktion gegen langweilige Innenhöfe »