Velo parkt mit Gleisanschluss

Vision: Spiralförmiger Velo- und Fussgängersteig

Nach diversen Variantenuntersuchungen in Zusammenarbeit mit dem Architekten gelangte man zu diesem formschönen und statisch günstigen Querschnitt. Die Brücke besteht aus einem teilweise vorgespannten durchlaufenden, gekrümmten Querfeldträger. Sie ist in dem einen Widerlager torsionssteif eingespannt und auf den Stützen gelenkig gelagert. Die Krümmung des Brückenträgers im Grundriss umfasst einen Winkel von 307°, und der mittlere Radius beträgt 7,075 m. In der Spirale besteht eine Steigung von 12%, während das anschliessende gerade Teilstück 5% Gefälle aufweist. Im Bereich der maximalen Steigung wurde eine elektrische Deckenheizung eingebaut. Quelle: ETH / e-periodica.ch
.

Ausgerechnet Stadtraum an Schnellstrassen, Autobahnen grenzend oder vom Transitverkehr zerschnitten weist Defizite bei der Veloinfrastruktur auf. Auch wenn die Stadtreparatur ganz oben auf der politischen Agenda steht, können lärmbetroffene Quartiere mit ihren Forderungen nicht durchdringen. Sie haben die Autoprivilegien schätzen gelernt und kennen nichts anderes.

Mit dem Sanieren und Aufblasen der 'De Bary' Hochäuser ist die Veloinfrastruktur leider Beigemüse geblieben. Vielleicht gelingt die Mobilitätswende an der Birsstrasse. Die wenigen Häuser der Gründerzeit machen jetzt Neubauten Platz. Das ist zwar schade, damit wird der Veloverkehr im Quartier aber sicher zunehmen. Einige Seitenparkplätze haben bereits VeloPPs Platz gemacht. Das ist sehr erfreulich. Auch im vornehmen Gellert ist nebst Ladestationen für Tesla auch velofreundliche Infrastruktur nicht zu übersehen. Bei der Neuüberbauung des Magnolienparks setzt der Velokeller neue Massstäbe.

.
*) Herausgeber des Cementbulletins 1978, Heft 22: Technische Forschungs- und Beratungsstelle der Schweizerischen Zementindustrie in Wildegg.
.

Velohelix Pratternbrücke Wien
.

Die Fussgängerspirale im Geliertdreieck, Basel wurde 1976 durch Tiefbauamt Kanton Basel-Stadt erstellt. Projekt: Dr. R. Walther und H. Mory, Bauingenieure, Basel Künstlerischer Schmuck: Ludwig Stocker, Bildhauer. Das gelunge Bauwerk bedarf einem Upgrade. Der Fussgängersteig könnte im Sinne eines zeitgemässen Velowegnetzes mit einer Velohelix ergänzt werden. Die Verbindung mit einer maximale Steigung von 7% würde die Velo-Auflagen erfüllen. Der Vorschlag ist eine private Initiative von VELOP.CH

.

Bewohner der Basler Anrainerquartiere bevorzugen das Auto

Veloverkehr ein Reizthema, warum eigentlich? Ausgerechnet Stadtraum an Schnellstrassen, Autobahnen grenzend (Bilder Quartierstrasse Breite) oder vom Transitverkehr zerschnitten weisen Defizite bei der Veloinfrastruktur auf.
.

Was beim dem Bau der Autobahnbrücke üblich war, sollte heute neu überprüft werden: Der Raum unter der Autobahnbrücke ist durch die Stadtreinigung belegt. Obwohl grosszügig Platz vorhanden ist (rosa), ist Velo über gefährliche Umwege (punktiert) im Mischverkehr geführt.
.
Artikel zum Thmea
Tschüss Autobahn – Hallo Stadtboulevard! architekturbasel.ch am 26.1.2021
Rückbau der Osttangente wird geprüft bazonline.ch am 5.3.2024
Gemeinde erhebt Einsprache gegen Rheintunnel bazonline.ch am 16.12.2023
Verein Ausbau Osttangente - so nicht! osttangente-so-nicht.ch 1.1.2023

.
Verwandte Artikel
Mit dem Trottinet zum St. Alban-See
Velofreundliche Zürcherstrasse
Velofreundliche Lehenmatte
Auf dem Tingelyweg
.

Geschrieben von VELOP.CH am Mittwoch August 23, 2023

Permanenter Link - Category: brueckenundtunnels

« Velo parkt sicher mit Gleisanschluss - «Ist hier noch frei?» Recherche private Tiefgaragenplätze »