Velo parkt mit Gleisanschluss

VELOP.CH

Velo parkt mit Gleisanschluss

Bike+Rail ist Mobilität mit Zukunft. Und trotzdem ist der Frust über die Veloabstellplätze rund um grosse Bahnhöfe gross: Für Ungeübte ist das Befahren der Rampen eine Herausforderung, die Suche nach einem Abstellplatz erfordert viel Zeit und der Komfort ist oft mangelhaft. Das muss nicht sein! Die Initiative Velo parkt mit Gleisanschluss macht auf innovative Park-Lösungen, einladende Mitarbeiterparkplätze oder auf clevere Sharing-Angebote aufmerksam.

Strasse durch das Reitergebäude

Da es vor, während und auch nach der Umgestaltung der Bauten am Gleisfeld des Bahnhof SBB in Basel (Elsässertor / Westflügel / Meret-Oppenheim-Hochhaus / Südpark / Nauentor ) an Veloabstellplätzen für Pendler mangelt, welche aus einem dichtbesiedelten Einzugsgebiet (Gundeldingen / Binningen / Allschwil) den Bahnhof erreichen, soll zeitnah nach Lösungen für ein kostendeckendes Veloparking gefunden und nach Möglichkeit umgesetzt werden.

In den 60er Jahren war der Plan, die Südtangente mitten durch das Gundeldinger Quartier zu führen. Zum Glück ist nichts daraus geworden.Verdichtung ist möglich und die Anschlüsse des Sockelbaus können für eine Velobahn (gelb) geöffnet werden.

→ weiterlesen

D wie Den Haag

In Den Haag, direkt vor dem Hauptbahnhof, wurde eine der grössten Velostationen der Niederlande realisiert. Die Verbindung zwischen Fahrrad und Zug ist ein wesentliches Bindeglied im städtischen Mobilitätsnetz. Allerdings sind Tiefgaragenplätze aufgrund der niedrigen Decken und des Mangels an Tageslicht und Ausblicken auf die Umgebung oft unangenehm. Viel Wert wurde auf die Ausleuchtung und die Ausgestaltung der Wände gelegt. Mit Platz für ca. 8.000 Velos und Leihvelos bietet die Stadt Den Haag eine serviceorientierte und zukunftssichere Lösung.

.

Den Haag, Silo, Studio Marsman Architekten, 2020
Bildquelle: archdaily.com

.
.

Gesucht: Basler Velokonzept

Das Bild für Bahnreisende vor Erstellung des Heuwaageviadukts (1970) war stark vom Autoverkehr dominiert. Die Autos prägen das Bild auch heute noch, nur ausgedehnter an der Nauenstrasse. Damit war der Bau einer Fussgängerunterführung beschlossen und sämtiche VeloPP wurden vom Centralbahnplatz in den Untergrund verschoben.

→ weiterlesen