Velo parkt mit Gleisanschluss

VELOP.CH

VeloParkBaum

Vision: Veloparkbäume auf dem Markplatz für ein besseres Mikroklima und zur Förderung des lokales Einkaufens. Die Realität sieht leider anders aus.

.

Bei der Bruthitze einen Schattenplatz suchen und sich unter einen Baum flüchten. Wer kennt das nicht? Darum befinden sich die bevorzugten Parkplätze zwischen den Bäumen in der Allee, unter dem Blätterdach einer Platane, im Schutze vor der Sonne am Waldrand.

.

Veloabstellplätze im Birkenwäldli beim Elsässertor.

.

Was sich als Abstellplatz für das Auto eignet, ist dem Velofahrer nur recht, denn auch Leichtgewichte parken gerne geschützt. Das erst noch ohne den Boden zu verdichten. Mein lieber VeloParkBaum, du hast Potential!

Die VeloParkBäume beim Elsässertor in Basel sind Abstellplätze der Extraklasse: Nach Abriss des alten Güterschuppens und dem näher an die Strasse erstellten Neubau ist Raum der ca. 2000 grösstenteils gedeckten VeloPP unwideruflich verloren. In den Neubau zieht SBB Cargo ein und wieder aus, denn die Immobilie verspricht mehr Rendite als sich mit Bewirschaften von Cargo umsetzen lässt. Auch die Betreiber eines Restaurants kämpfen, die Mieten drücken die Margen, was leider bald das Ende des Angebots bedeutet. Seither halten ein Discounter, Büros und ein Gesundheitszentrum die Stellung. Auch das Autoparking im UG-1 bis UG-3 ist nur zur Hälfte belegt. Der Clou: Mit den zierlichen Birken auf dem Vorplatz kommen die Velos zurück! Das ist sehr schön anzuschauen.

.

Strategieplan gegen Hitze

Der "UHI-Strategieplan Wien" beschreibt detailliert unterschiedliche Möglichkeiten, die städtischen Hitzeinseln abzukühlen. Er beinhaltet genaue Informationen über die Wirksamkeit der einzelnen Maßnahmen auf das Klima in der Stadt und im Grätzl. Darüber hinaus informiert der Strategieplan über die Vorteile und möglichen Hürden bei der Umsetzung von Maßnahmen sowie den zu erwartenden Aufwand für Errichtung und Erhaltung.

Quelle: wien.gv.at

Artikel zum Thema
Mehr Grünflächen für das Stadtklima move-it-graz.at

.

Tatort Kreuzung (St. Alban Tor in Basel) oben nach alter Schule frisch asphaltiert. Vision unten mit Strategieplan gegen die Hitze.

.

Bäume für das Stadtklima

Der Verein umverkehR – Initiant der sehr erfolgreichen Städteinitiativen – möchte dazu Anregen, einen Teil des Strassenraums in Grünraum mit vielen Bäumen umwandeln, um die Städte für deren Bewohnerinnen und Bewohner hitzeerträglich zu machen. Auch Fuss- und Veloverkehr sowie der ÖV sollen mehr Platz bekommen – unserer Umwelt zuliebe! Dafür planen wir die «Stadtklima-Initiativen», die in den grossen Schweizer Städten lanciert werden sollen.

Weshalb braucht es die «Stadtklima-Initiativen»? Dazu schreiben die Initianten: "Die Stadtklima-Initiativen sind eine Investition in die Zukunft. Sie bieten einen quantitativen Ansatz für die notwendigen Anpassungen an die Lebensbedingungen durch die Klimaveränderung und zur Reduktion der Klimagase. Wir möchten die Stadtklima-Initiativen in den Städten Basel, Bern, Genf, St. Gallen, Winterthur und Zürich umsetzen."

.

Interessierte unterstützen die Inititive mit Unterschriftensammeln.

Mit den zwei Stadtklima-Initiativen «Gute-Luft-Initiative» und die «Zukunfts-Initiative» fordert umverkehR konkrete Massnahmen zum Klimaschutz.

.
.
.

Freihaltezonen für die Spedition

Die Spedition wird zur Zeit neu erfunden: Pöstler-Chargen mit Elektro-Dreirädern geliefert waren gestern, neu parkieren LKWs auf dem Trottoir. Dem Umstand wird bei Sanierung der Strassen Rechnung getragen, Kreuzungen werden verengt, Kurvenradien spitzer, was Ersatzflächen für LKWs schafft. Das bedeutet Beton für die Spedition, Bäume müssen sich leider hinten anstellen. Gefordert sind im Gegenteil mehr Bäume, insbesondere Veloparkbäume an den neuralgischen Stellen.

.

Verwandte Artikel
B wie Bern
O wie Oslo
M wie Margarethenstrasse
Beton für die Spedition
Velostation im Brisigkanal

.
Artikel zum Thema
Marktplatz unter Bäumen nq-innerstadt.ch am 1.5.2021
Baumfällungen an der Margarethenstrasse bazonline.ch am 12.7.2021
Widerstand gegen Baumfällung onlinereports.ch am 1.7.2021
Luftqualität mit Miniwäldern verbessern bazonline.ch (Paywall) am 9.6.2021

Die berühmte Buche stirbt ab solothurnerzeitung.ch vom 16.5.2019
Rotbuche hat den Stress gut verkraftet srf.ch am 24.7.2018
Die Blutbuche bleibt stehen ev-online.de vom 22.6.2018
Rosie darf bleiben tageswoche.ch vom 29.6.2015
Veloverkehr in Kreuzungen velokonferenz.ch am 1.10.2021
Parkverbot für Marktfahrer aargauerzeitung.ch (Paywall) am 31.8.2021
Massnahmen gegen Hitze zh.ch
Klimaklagen greenpeace.de 1.4.2021
Zwei erfolgreiche Klimaklagen moneta.ch am 1.3.2021
Seilfirma will Städte beschatten hochparterre.ch am 17.3.2021
Simluation gegen die Hitze standard.at am 6.8.2020
Die Stadtklima-Initiativen umverkehr.ch 1.1.2021
Emotionen um Asphalt hochparterre.ch vom 23.7.2021
Ohne Güter keine Stadt hochparterre.ch (e-paper) vom Juni 2021
Bremens neue Wohlfühlzone taz.de am 23.7.2021
L’avenir des Champs-Elysées leparisien.fr am 16.6.2020
Es grünt so grün die Karl-Marx-Allee abendblatt-berlin.de am 12.2.2020
.
Notizen:
- Veloparkbäume werden zu Sitzplätzen (Andreasplatz)
- Tessiner Touristenorte leisten sich Baumpflege

Geschrieben von VELOP.CH am Donnerstag Juli 30, 2020

Permanenter Link - Katagorie: archiv, auto-velo-tram-fuss

« Q wie Quartierparkplätze statt private Parkings - D wie Den Haag »