Velo parkt mit Gleisanschluss

Veloüberholverbot jetzt!

.

«Ein Velo-Überholverbot wäre klar und leicht verständlich», erklärt SVP-Nationalrat Bruno Walliser. «Zudem würde sie gerade dort wirken, wo Velofahrende besonders gefährdet sind.» Der SVP-Mann weiss bei seinem Vorstoss eine überparteiliche Velo-Fraktion hinter sich schreibt blick.ch am 17.6.2019

Bruno Walliser selbst ist begeisterter Radsportler und war früher Vorstandsmitglied von Swiss Cycling. Zu den Mitunterzeichnern seines Vorstosses gehören SP-Nationalrat Matthias Aebischer BE als Präsident von Pro Velo Schweiz, der frühere Radprofi und jetzige FDP-Nationalrat Rocco Cattaneo TI als Präsident des europäischen Radsportverbands oder Grünen-Nationalrat und VCS-Vorstandsmitglied Michael Töngi LU. Das Veloüberholverbot existiert bereits in Deutschland, Österreich und anderen nordischen Ländern.

Die Stellungsnahme des Bundesrates am 28.8.2019 wörtlich: Die Sicherheit von Velofahrenden im Strassenverkehr ist dem Bundesrat ein wichtiges Anliegen. In seiner Antwort auf die Interpellation Töngi Unfallgefahr für Velofahrende in Kreiseln senken. Massnahmen des Bundes?, nennt der Bundesrat geeignete Massnahmen, welche zur Verbesserung der Situation in Kreiseln beitragen können. Die Analyse des Unfallgeschehens mit Velobeteiligung zeigt zudem, dass sich knapp 60 Prozent der Unfälle beim Einbiegen in den Kreisel ereignen, dort hätte ein Überholverbot kaum Wirkung.

Motorfahrzeugführerinnen und Motorfahrzeugführer müssen beim Überholen von Velofahrenden besonders Rücksicht nehmen. Bereits heute gelten klare Regeln, wie die besondere Rücksichtnahme und Übersicht beim Überholen (Art. 35 des Strassenverkehrsgesetzes vom 19. Dezember 1958, SVG; SR 741.01) oder die Mässigung der Geschwindigkeit bei der Einfahrt in einen Kreisel (Art. 41b Abs. 1 der Verkehrsregelnverordnung vom 13. November 1962, VRV; SR 741.11). Insbesondere mit der sinnvollen Möglichkeit, im Kreisel vom Rechtsfahrgebot abzuweichen (Art. 41b Abs. 3 VRV), liegt es in den Händen der Velofahrenden, ein Überholmanöver zu verunmöglichen und damit gefährliche Situationen zu vermeiden. Einen wichtigen Ansatzpunkt sieht der Bundesrat beim Verhalten der Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer und der Einhaltung bestehender Regeln. Neue Regeln einzuführen, ohne das Potenzial bestehender Regeln auszuschöpfen, erachtet der Bundesrat als nicht zielführend. Der Bundesrat beobachtet jedoch weiterhin die Situation und Wirkung der eingeleiteten Massnahmen.

Nebst den Kreiseln erhöhen auch Infrastrukturbauten zur Umsetzung des BehiG.-Gesetzes beim ÖV die Gefährdung der Velos. Haltekanten werden neu 28 cm hoch gebaut, da ist Abstandhalten geboten. Die Verkehrsplaner raten darum Velo zum mittig zwischen den Geleisen Fahren. Solche Veloregeln sind Auto nicht bekannt oder gewöhnungsbedürftig. Was ist mit der Signalisation? Selbst in aktuellen Ratgebern des ASTRA sind keine Empfehlung zum Aufstellen von Signalen zur Velosicherheit zu finden, die Velolobby ist ratlos. Als Anregung präsentiert VELOP.CH ein Markierungs-Package als Beitrag für sicheres Passieren von Kap-Haltestellen:

  1. Das Signal 'Achtung Velo', 'Strassenverengnung' oder das 'Velo Überholverbot' signalisiert die Stelle, an der nachfolgende Fahrzeuge GEKAPPT sind und nicht überholen dürfen.
  2. Ein Hinweis lädt Velo schon vor der Engstelle ein zum mittig zwischen den Geleisen Fahren.
  3. Ein Pfeil zeigt die Idealstelle zum Queren des Aussengeleises zur Mitte.
  4. Velo folgt einer rot markierten Idealspur entlang der Engstelle zwischen den Geleisen
  5. Erst am Ende der durchgezogene Mittellinie darf Auto und LKW zum Überholmanöver ansetzen.

.
.

Vorschlag Marierungs-Package an der Kap-Haltestelle Elisabethen und der Hardstrasse.
.
.

.
Verbot des Überholens von einspurigen Fahrzeugen für mehrspurige Kraftfahrzeuge und Krafträdern mit Beiwagen.
Zeichen 277.1 SVG gezippt
.
.
.
Weiter Artikel zum Thema
Velofeindliche Tramhaltestellen
Velofreundliches Tramgleis
Veloüberholverbot jetzt!
M wie Margarethenstrasse
.
Artikel zum Thema
Tödlicher Unfall beim Dreispitz baseljetzt.ch am 2.5.2024
Ratgeber Veloführung bei Strassenbaustellen zh.ch (PDF) 01.01.2021
Viel Platz. Nicht für Velos bikeable.ch am 29.8.2022
Heidelberg: Erstmals Zweiradüberholverbot beschildert rhein-neckar.adfc.de am 17.10.2023
Veloverbot auf Axenstrasse zentralplus.ch am 5.7.2023
Erstmals Zweiradüberholverbot beschildert adfc,de am17.10.2023
Ein Überholverbot im Kreisel ist sinnvoll velojournal.ch am 18.6.2019
Verbot, Velos im Kreisel zu überholen parlament.ch am 12.6.2019
Pro Velo Schweiz begrüsst ein Überholverbot pro-velo.ch am 18.6.2019
In der Mitte der Spur radeln blogrebellen.de am 10.5.2015
.

Geschrieben von VELOP.CH am Mittwoch Januar 18, 2023

Permanenter Link - Category: massnahmen

« Bahnhof Altstetten soll eine neue Unterführung mit Velostation erhalten - Telli: Hochhäuser und ausreichend Grün »