Velo parkt mit Gleisanschluss

VELOP.CH

Forschung am öffentlichen Raum

Ein Schnitt zeigt Diffundierungsräume im Vergleich von gestern (links) zu heute. © Kodydek/Psenner

.

Stadtforscherin Angelika Psenner, Associate Professor für Urban Structure Studies, lehrt an der TU Wien und erforscht im Zusammenspiel von Erdgeschosszonen, Fassaden, Portalen, Gehsteigen und Diffundierungsräumen zwischen drinnen und draussen. Das Stadtparterre umfasst auch die Innenhöfe der Gebäude, es ist also das Parterre der gesamten, öffentlichen Stadt. In vielen Fällen als eine Aneinanderreihung von Garageneinfahrten und folienbeklebten Schaufenstern, hinter denen sich neuerdings Self-Storage-Räume befinden. Urbane Vielfalt sieht anders aus. Nur mit sehr rigiden und mutigen Eingriffen seitens der Politik könne das Ladensterben aufgehalten werden, sagt die Forscherin im Interview in der standard.at vom 30.1.2021.

.

Viel öffentlicher Raum macht eine Stadt lebendig. © Schremmer/Wimberger/Psenner

.

Obige Grafiken aus den Studien Stadtparterre Reloaded (PDF) und ‘Wiener Null’ – levelling the city of Vienna, Urban (PDF) in freundlicher Genehmigung zur Verfügung gestellt.

.

Weiterführende Informationen
städtebau.at

.

Verwandte Themen
Earth Day Interview
S wie Shared Spaces
Messe – eine städtebauliche Chance
Stadtraum Bahnhof SBB
Gemischt Parken

.

Geschrieben von VELOP.CH am Montag Februar 1, 2021

Permanenter Link - Category: archiv

« Veloinfrastruktur auf standby - Sicheres Parkhaus für Auto, Velo und die Spedition »